Smoked American style spare ribs I

Ich liebe slow cooked American style spare ribs, mit viel Fleisch dran und so soft, dass man die Knochen ohne Kraft herausziehen kann. Da sind die Amis einfach Weltklasse, aber wir können das auch.

Da ich einen 58cm Weber Grill geerbt habe und mit dem eigentlich nicht gerne offen grille, (nicht höhenverstellbar, man kommt nicht an die Kohlen ran, wenn Fleisch darauf liegt etc.) nehme ich ihn halt zum räuchern und langsam garen. Wie man damit einfach leckere Ribs hinbekommt, lest Ihr hier:

Erst ein mal geht es zum Fleischer der Wahl, um Ribs mit Fleisch auf dem Knochen zu bestellen, in meinem Fall Fleischerei Möck in Ginsheim. Dort habe ich dann 4,5 kg perfekt geschnittene Ribs abgeholt. Normalerweise sind die Rippchen in Deutschland auf dem Knochen geschnitten und haben nur ein wenig Fleisch zwischen den Knochen. Wer braucht denn so etwas?

Ribs roh

Die zähe Haut auf der Innenseite muss vor dem Räuchern entfernt werden. Das geht sehr gut, indem man sie mit einem Löffel lockert und dann mit einem Stück Küchentuch greift und gleichmässig abzieht.

Ribs_haut_lösen Ribs_Haut_Abziehen

Mariniert werden die Ribs mit sogenanntem Dry Rub, einer trockenen Würzmischung. Dazu mixe ich getrocknete Zwiebel, Paprikapulver scharf (deutsches), Knoblauchpulver, Salz und braunen Zucker im Blender und massiere die Mischung in das Fleisch ein. Rezepte findet man im Netz unter Memphis Style Dry Rub. Die Unmengen Chillie-Pulver lasse ich weg. Too hot!

Ribs4ribs5 ribs6

Jetzt werden die marinierten Teile übereinander gestapelt, in Folie eingeschlagen und in den Kühlschrank gelegt. Dort können Sie über Nacht schön durchziehen. Es ist dabei, aus meiner Sicht, nicht notwendig, jedes Teil einzeln in Folie zu wickeln, wie es oft im Netz angegeben wird.

ribs7

Neuer Tag, neues Glück.

Jetzt wird der Grill vorbereitet!

Dazu brauchen wir Holzkohlebriketts ohne Zusätze, Räucherspäne ( in meinem Fall Weber Pecannuss, weil es beim Grill dabei war), dicke Alufolie, Alu Grillschale und Wasser.

Generell bin ich nicht wirklich ein Weber-Fan. Weber hat ein Top Marketing und verkauft für 250 Euro für eine Blechkugel, die nicht mal einen Edelstahl Rost hat und billige Anbauteile. Jeder andere Kugelgrill ab 55 cm Durchmesser tut es auch. Lidl und Aldi haben regelmässig echt klasse Teile im Angebot.

Ebenso sind die Weber Räucherspäne sehr teuer und selber gehackte Buche oder Obstbäume sind gleich gut und das Holz bekommt man im Herbst geschenkt, vom Kleingärtner. Aber das darf jeder selbst mit sich und seinem Geldbeutel ausmachen.

O.k., jetzt bedecken wir die Hälfte des Kohlerostes doppelt mit Alufolie und stellen die Alu Grillschale darauf. Diese füllen wir mit Wasser und einem Schuss Apfelsaft. Darin können wir die Holzspäne einweichen, damit sie nachher nicht gleich verbrennen, sondern schön Rauch erzeugen.

ribs9 ribs8ribs10

Auf der anderen Seite bauen wir einen sogenannten Minion-Ring aus einer Doppelreihe Brickets, mit noch einer Doppelreihe obendrauf, schön dicht. Dieser wird an einer Seite mit ca. 10 durchgeglühten Brickets angezündet und brennt langsam entlang des Ringes ab. Die gezeigte Menge reicht für ca 3 bis 3,5 Stunden. Einmal ringsherum brennt er ca. 18h. Ziel ist eine konstante Temperatur von maximal 120 °C auf Rosthöhe, ungefähr 180°C unter dem Deckel über der Glut. Um das zu kontrollieren muss man Thermometer im Deckel, auf dem Rost haben und eines in das  Fleisch spiessen. Jetzt kann man mit der unteren Luftzufuhr den Abbrand der Kohlen regeln und oben die Temperatur fein justieren. Die feuchten Holzspäne werden kurz abgetropft und kommen auf das erste Drittel des Minion-Ringes. Wenn 120°C erreicht sind kann das Fleisch auf den Grill.

Das Fleisch kommt in einen Halter (sonst reicht der Platz nicht) und wird über die kalte Seite gestellt. Ich nehme einen Tellerhalter aus dem IKEA Küchensortiment namens Rationell Variera. (natürlich ohne die Kunsstoffteile!) Auf den Bildern sieht man auch sehr schön die Thermometer (ALDI Süd). Beide kann man mit einer Taschenlampe durch die Deckelbelüftung ablesen, ohne den Deckel zu öffnen. Jezt wird ca. 2,5h geräuchert und gegrillt. Der Deckel bleibt dabei geschlossen! Danach hat das Fleisch eine schöne Farbe und ca. 80 Grad Innentemperatur. Die Knochen schauen ca. 1 cm heraus. Hungrige werden jetzt schon Probleme haben, dem leckeren Anblick zu wiederstehen 🙂

ribs16 ribs11 ribs12

Aber es geht noch weiter, weil wir noch mehr Geschmack und noch zarteres Fleisch wollen. Eben American style spare ribs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *